Schütz und… Brahms
15. Oktober 2023
18:00
Passau
Pfarrkirche St. Peter, Neuburger Str. 118
Google Map

Requiem und Exequien

Auf Schütz’ Musikalische Exequien,  vielleicht die ergreifendste Trauermusik des 17. Jahrhunderts, antwortet Brahms’ Requiem knapp 200 Jahre später. Beide sind grundlegende Werke der deutschen Musik, beide stützen sich gerade nicht auf den tradierten, lateinischen Text der Totenmesse, sondern greifen zu deutschsprachigen Psalmenübersetzungen.

Durch die eingewobene Gegenüberstellung beider Werke im selben Konzert wird an vielen Stellen klar, wie sehr sich Brahms auf die kompositorische Grundlage seines Vorfahren berief. Wort-Ton-Beziehungen und viele weitere Motive lassen den Zuhörer greifbar erkennen, wie diese beiden “Sargvertonungen” zu den populärsten Werken der deutschen Chormusik werden konnten.

 

Johannes Brahms, Ein deutsches Requiem, op. 45
für Chor, Orchester und Soli

Sopran: Theresa Pilsl
Bariton: N.N.

Heinrich Schütz, Musikalische Exquien
für Chor, Orchester und Soli

Sopran: Helene Grabitzky, Maria Deger
Altus: Christoph Zehrer
Tenor: Benedikt Heggemann, Matthias Deger
Bass: Martin Burgmair, Jakob Ewert

 

Heinrich-Schütz-Ensemble Vornbach
ODEON Jugendorchester
Continuo: N.N.

Leitung: Martin Steidler

 

Karteninformationen folgen in Kürze

Teile diesen Beitrag: